Das DELV Programm kurz vorgestellt

Ziele von DELV
Das DELV Programm möchte Jugendliche und Erwachsene dazu anregen, sich beim Lernen und Lösen von Problemen neu zu entdecken und ein gutes Verhältnis zu sich selber sowie zum Lernen und Denken zu finden. Die Lernenden werden angeleitet, klare Ziele zu definieren, wirksame Strategien zu wählen und die Ergebnisse systematisch zu kontrollieren. Dadurch produzieren die DELV-Übungen Erfolgserlebnisse und erhöhen somit das Gefühl der eigenen Wirksamkeit. Dieses Gefühl ist die wichtigste Komponente der Motivation. Werden die Übungen zu zweit oder in einer Gruppe gelöst, dann können die neuen Erfahrungen gegenseitig verglichen werden. Dies erhöht deren Wirksamkeit und leistet einen wichtigen Beitrag zum sozialen Lernen und kooperativen Arbeiten.

Worin besteht DELV?
DELV besteht aus einem Übungsbuch für die Lernenden und einem Handbuch für die Lehrpersonen. Das Übungsbuch enthält 89 Aufgaben sowie einen 13-seitigen Einführungstext. Im Handbuch findet sich ein ausführlicher Text über Lern-, Selbstkontroll- und Prüfungsstrategien. Dieser wird ergänzt durch didaktische Vorschläge für die Verwendung des DELV Programms im Klassenverband sowie durch die Lösungen zu den Übungen.

Für wen ist DELV?
DELV wurde für jugendliche und erwachsene Lernende sowie für deren Lehrerinnen und Lehrer geschaffen. Das Programm wird von Lernenden in der beruflichen Grundbildung (3-4 jähriges Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ und 2 jähriges Eidgenössisches Berufsattest EBA) sowie von Gymnasiasten und Hochschulstudenten verwendet. Es wird auch in Weiterbildungs- und Um-schulungskursen für Erwachsene erfolgreich eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von DELV.
In Kooperation mit den DELV-Verantwortlichen und dem EHB-Zollikofen führen wir Ausbildungskurse für Lehrpersonen und Erwachsene durch.
Wir geben Ihnen auch gerne telefonisch Auskunft.
 

DELV Beirat

DELV-Autor
Prof. Fredy Büchel
 
DELV-Ausbilder
 
Andreas Grassi
 
DELV-Trainer
 
Werner Merki, BWZ Brugg, DELV-Trainer, Praktikumslehrperson PH Zürich
(Sekundarstufe II, Lehrperson für allgemeinbildenden Unterricht)
 
EHB Zollikofen
Dr. Ursula Scharnhorst, Leiterin Forschungsfeld Lerndiagnostik und Lernförderung
Nanette Wälti, Bereichsleiterin Integrative Fördermassnahmen